logo agrlib.ru AGRLIB.RU | Личный кабинет | Контакты | Доставка

Sven Haupt Es war einmal ein Dimensionsportal

Alexis Willibald Es war einmal ein Schneider

Alexis Willibald Es war einmal ein Schneider: Die schönsten Gedichte von

Dang Nghiem Ich war einmal ein Fluss

Christina Low Es war einmal ... ganz anders

Melanie Maine Schneeflittchen und Aschenfummel - Es war einmal im Lande Erotica

Albert Barillé Hello Maestro - Es war einmal... der Mensch, Folge 4: Macht euch die Erde untertan

Albert Barillé Hello Maestro - Es war einmal... der Mensch, Folge 11: Die Erbauer Kathedralen

Albert Barillé Hello Maestro - Es war einmal...der Mensch, Folge 12: Die Reisen des Marco Polo

Оскар Уайльд Es war einmal zur Weihnachtszeit: Die schönsten Weihnachtsgeschichten, Märchen & Sagen

Henning Venske Es war mir ein Vergnügen

Sven Haupt Der endlose Kreis

Sven Haupt Der elektrische Engel

Sven Haupt Die Offenbarung des Uhrwerks

Nicolas Scheerbarth Die nackte Zeit


Ein erotisches Meisterwerk. Dies ist eine grandios geschriebene Geschichte über eine sehr, sehr lange und verwirrende Reise eines Mannes. Eine kleine Kostprobe: «In dieser fremdartigen Traumwelt, in der ich erwacht war, war Frau Doktor Milland für mich also nicht nur der einzige Bezug zu einer vorerst verborgenen Wirklichkeit […] Einmal, als ich nachts brennenden Durst verspürte, mein Wasser leer fand und sie rief, erschien sie ohne ihren Kittel. Ihr Oberkörper war bedeckt von etwas, das wie ein leinernes Hemdchen aussah. Und unter diesem Hemdchen – ich wage es kaum, meine Beobachtung in Worte zu fassen – zeichneten sich deutlich die beiden runden, harten Spitzen eines weiblichen Busens ab, als trüge sie darunter nichts als die blanke Haut!…» Nicolas Scheerbarth schreibt, dass es eine Freude ist. Er schafft es, Porno literarische Würde zu verleihen. Es gibt Sex zu viert, S/M Spiele, Lesbensex, das komplette Programm.

117.96 RUR

похожие

Подробнее

Sebastian Böhm Eishockey


Gibt es im Eishockey überhaupt Fouls? Was macht ein Stürmer, was ein Verteidiger? Wer ist so verrückt, sich in die Schussbahn von 160 Stundenkilometer schnellen Hartgummischeiben zu stellen? Und warum ist es gar nicht so schlimm, wenn man den Puck nicht sieht? Eishockey ist ein Sport, der zunächst einmal viele Fragen aufwirft. Dieses Buch hat den Anspruch, sie alle zu beantworten.

949.22 RUR

похожие

Подробнее

Cat Grant Einmal ein Marine ...

Michaela Dornberg Der neue Sonnenwinkel 78 – Familienroman


Fabian besucht seine Mutter, um ihr zu erzählen, dass Stella plant, mit den Kindern wieder nach Deutschland zu ziehen. Rosmarie ist fassungslos, Heinz nimmt es gelassen. Er hat ein anderes Problem, er muss lernen, ohne seine Mandanten klarzukommen. Rosmarie kann sich endlich mit Inge unterhalten. Auch die ist ziemlich durcheinander, schließlich ist Stella ja ihre ehemalige Schwiegertochter. Bea ist unzufrieden, weil es einfach nicht klappen will, endlich mit Leonore und Sandra das entscheidende Gespräch zu führen. Doch da bringt sie Teresa auf eine ganz großartige Idee. ­Roberta denkt immer mehr an Lars zurück, träumt verstärkt von ihm. Als sie mit Nicki darüber reden will, hat die ihre ­eigenen Probleme. Sie will in den Sonnenwinkel kommen, um herauszufinden, wer der rätselhafte Mann im Arbeitsanzug wirklich ist. Eine Hellseherin hat ihr diesen Rat gegeben. Darauf reagiert Roberta ziemlich ungehalten …
Rosmarie hätte wirklich mit allem gerechnet, aber gewiss nicht damit, ihren Sohn in ihrem Wohnzimmer vorzufinden. Sie schaute ihn an, sein ernstes Gesicht, und schon begann sich in ihrem Kopf ein Gedankenkarussell zu drehen. Fabian zu dieser Uhrzeit im Sonnenwinkel? Er müsste doch eigentlich in seinem Gymnasium sein, um dort alles im Griff zu haben und um die Schülerinnen und Schüler der Abi-Klassen zu unterrichten. Es gab nur eine Erklärung, es musste etwas passiert sein! Sie begrüßte ihren Sohn nicht einmal, sondern erkundigte sich ganz angstvoll: «Ist etwas mit Ricky? Ist mit einem der Kinder etwas passiert?» Es war eine berechtigte Frage angesichts der Kinderschar, da gab es ja immer mal wieder kleinere und größere Katastrophen. Aber deswegen würde er doch nicht persönlich herkommen, nur um ihr zu berichten, dass eines der Kinder sich ein Knie aufgeschlagen hatte oder etwas in dieser Art. Außerdem übernahmen das meist die Frauen, Männer hielten sich in diesen Sachen eher zurück. «Mama, guten Tag erst einmal, schön, dich zu sehen», sagte Fabian mit einem leicht ironischen Unterton in seiner Stimme, und Rosmarie wiederholte, noch immer ein wenig abwesend und von ihren Gedanken gequält: «Guten Tag, Fabian. Ja, schön, dich zu sehen.» Er lächelte, und das erleichterte Rosmarie ein wenig, weil es dann doch wohl nicht ganz so schlimm sein konnte. Sonst hätte er ja nicht gelächelt. «So, Mama, und nun setz dich erst einmal hin.» Er sagte es und führte sie zu einem Sessel gegenüber, drückte sie beinahe hinein, und nachdem das geschehen war, setzte er sich auch wieder hin. Rosmarie war augenblicklich wirklich ein wenig durch den Wind, denn die nächste Frage, die sie stellte, lautete: «Wo ist Meta? Warum hat sie dir noch nichts zu trinken gebracht, Fabian?» Er zuckte die Achseln.

197.13 RUR

похожие

Подробнее

Anne Wall Auf einmal ist es Afrika

Patricia Vandenberg Dr. Norden Extra 5 – Arztroman


Dr. Norden extra bezeichnet die besten, erfolgreichsten Romane, die in der berühmten Arztserie Dr. Norden erschienen sind. Auch als Romanfigur selbst sucht Daniel Norden seinesgleichen, denn auf der Sympathieskala der Leserinnen und Leser nimmt er den Spitzenrang ein. Das gilt auch für seine Familienangehörigen, die sympathische, fast feengleich agierende Ehefrau Fee und seine klugen, aufgeweckten Kinder. Als Arzt- und Familienserie ist Dr. Norden extra ein unübertroffener Hit!
"Endlich", sagte Dr. Norden aufatmend zu Wendy, als er den letzten Patienten entlassen hatte. Es war sehr spät geworden an diesem Freitag. Fast neunzehn Uhr, aber es war Erkältungszeit, und das Wochenende wollten die Berufstätigen lieber in der Natur als im Bett verbringen. Manche erwarteten Wundermittel von dem beliebten Arzt. Das Telefon läutete. «Es wird meine Frau sein», sagte Daniel Norden. «Sie werden mit dem Essen warten.» Es war aber nicht Fee Norden. Wendy hielt ihrem Chef den Hörer hin. «Ein Kollege aus Landeck. Es sei wichtig», sagte sie. Daniel Norden meldete sich und lauschte. Der andere hatte anscheinend etwas Ernstes zu berichten, denn Wendy sah es Daniel Nordens Gesicht an, daß er sehr bestürzt war. «Ich werde sehen, daß ich kommen kann», erklärte er zu Wendys Überraschung. Sie wußte ja, daß Landeck ein ganzes Stück entfernt lag.

197.13 RUR

похожие

Подробнее

Klaus Wilczynski Auf einmal sollst du ein Fremder sein

Johanna Gimpel Der Blick ins Licht


"Ich lag da und wusste nicht, was ich hier suchte. Es war ein einsamer, kalter Ort, doch es war mein Ort. Ein Ort, an dem ich einen Schlafplatz hatte. Ein Ort, an dem ich versuchte, ich selbst zu sein. […] Ein Ort der Ruhe und der Gewalt." Wie verändert sich dein Denken und Handeln, wenn du in einem dunklen Raum ohne Tür aufwachst, ohne zu wissen, wie du dorthin gekommen bist und wer du überhaupt bist? Fragen treten auf, mit denen du nie gerechnet hättest. Nicht, wenn es noch das alte Leben gäbe. Nicht in einem so jungen Alter.

949.22 RUR

похожие

Подробнее

Britta Frey Kinderärztin Dr. Martens 65 – Arztroman


Als ihr Mann Rüdiger sie verlässt, bricht für Roxanne eine Welt zusammen. In ihrem Schmerz ist sie nahezu handlungsunfähig und vernachlässigt sich und ihre 8-jährige Tochter Jennifer. Da holt ihr Vater, Alfred Konrads, sie zu sich nach Hause und versucht, sie wieder aufzubauen. Jennifer vermisst ihren Vater und leidet sehr unter den neuen Verhältnissen, die sie sich nicht erklären kann…
Still und zurückgezogen lebte Roxanne Runge seit ein paar Wochen mit ihrer achtjährigen Tochter Jennifer in ihrem Elternhaus und führte ihrem Vater den Haushalt. Kaum einmal verließ sie das Haus, weil sie die mitleidigen Blicke der Menschen, die sie von klein auf kannte, einfach nicht ertragen konnte. Es war nicht immer so gewesen. Bis vor vier Monaten war sie eine glückliche und zufriedene Frau gewesen. Ein Mann, der sie und den sie liebte, dazu Jennifer, die achtjährige Tochter, eine heile, schöne Welt, die nichts je hätte trüben können, das war ihr Leben. So hatte sie jedenfalls geglaubt. Wie hatte sie eigentlich begonnen? Wie schon oft zuvor gingen Roxannes Gedanken auch an diesem milden Frühlingsabend in die Vergangenheit zurück, und wie ein Film liefen die Ereignisse vor ihrem inneren Auge vorbei. Roxanne Runge stand am Fenster der im dritten Stock gelegenen Wohnung und schaute ungeduldig hinunter auf die Straße. Es war nun schon das dritte Mal in dieser Woche, daß ihr Mann nicht pünktlich von seinem Dienst nach Hause kam. Rüdiger wußte doch, daß sie mit dem Essen auf ihn wartete. An diesem Tag brutzelte das Essen schon wieder seit über einer Stunde auf dem Herd, denn es war inzwischen fünfzehn Uhr vorbei. Es war eigentlich überhaupt nicht Rüdigers Art, wenn er schon mal Überstunden machen mußte, nicht Bescheid zu geben. Und nun in einer Woche gleich dreimal. Um achtzehn Uhr klingelte es an der Wohnungstür. Als Roxanne öffnete, wirbelte ein zierliches Mädchen mit dunklem, naturkrausem Haar in die Wohnung. Es war Jennifer, die achtjährige Tochter Roxannes. «Schau nur, Mutti, was ich heute bei der Inka gemacht habe. Gefällt es dir?» Mit glänzenden Augen hielt sie ein kleines Bastkörbchen hoch.

197.13 RUR

похожие

Подробнее

Sven Koch Ein Rollstuhl auf Reisen

Sven Görtz Da liegt ein Toter im Brunnen

Michelle Steinbeck Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser Walfisch

Rudolf Nedzit Nietzsche - Die rückwirkende Kraft


Noch eine Abhandlung über Nietzsche, schon wieder eine? Gibt es nicht schon genug von denen, zumal wissenschaftliche?
Nein, es gibt nicht genug von denen, zumal nicht wissenschaftliche. Unter Nietzsche kann kein endgültiger Strich gezogen werden.
Die vorliegende Abhandlung ist eigenartig, wohlverstanden: Sie ist von eigener Art. Und warum auch nicht? Besser gesagt: Wie könnte sie es denn nicht sein, da doch Nietzsche auch ein eigenartiger Mensch war, wohlverstanden: ein Mensch von eigener Art.
Vielleicht war er mehr Wesen als Mensch, eine Erscheinung, doch keine flüchtige, ein Bindeglied zwischen etwas, das schon da ist, und etwas, das erst kommen wird. Wer weiß?

790.89 RUR

похожие

Подробнее

Patricia Vandenberg Im Sonnenwinkel Classic 40 – Familienroman


Im Sonnenwinkel ist eine Familienroman-Serie, bestehend aus 75 in sich abgeschlossenen Romanen. Schauplätze sind der am Sternsee gelegene Sonnenwinkel und die Felsenburg, eine beachtliche Ruine von geschichtlicher Bedeutung.
Wann wird sein Daddy ihn endlich holen? «Wo ist meine liebe Granny, Tante Margret?», fragte der kleine Eddy Landell mit heiserem Stimmchen. «Warum kommt sie mich gar nicht besuchen?» Margret Pahl war auf diese Frage gefasst. Einmal musste sie ja kommen, denn Eddy war jetzt schon eine Woche im Margaretenheim, das eigentlich ein Töchterheim war. Doch Margret hatte ihrer guten alten Freundin Emy Landell gern den Gefallen getan, den Sechsjährigen in ihre Obhut zu nehmen. Was sonst hätte mit Eddy geschehen sollen? «Komm, setz dich zu mir, Eddy», sagte sie sanft. Der Junge, rötlich-blond, mit großen braunen Augen und zierlich wie ein Mädchen, kam zögernd näher. «Du willst mir nichts Schönes sagen», meinte er, Margret forschend anblickend. Er war sehr sensibel und sah es wohl ihrer ernsten Miene an, dass ihn nichts Gutes erwartete. Es fiel Margret unsagbar schwer, diesem kleinen Jungen mitzuteilen, dass seine Granny gestorben war, der einzige Mensch, der ganz zu ihm gehört hatte. Eddy schloss die Augen. Margret hatte den Jungen an sich gezogen und streichelte sein Köpfchen. «Sie war krank, sehr krank, Eddy», flüsterte sie. «Und immer sehr müde»

157.54 RUR

похожие

Подробнее

Esther Becker Cowboy ohne Pferd


"Vielleicht sind deine Tränendrüsen kaputt", sagt der 10-jährige Jens zu Nina, Karls 9-jähriger Nichte. Nina würde gern weinen, denn Karl ist nicht mehr da. Aber es will nicht gehen. Statt Tränen, die die Erwachsenen weinen, stellen sich Nina und Jens Fragen, suchen eine Erklärung für Karls bitteren Abschied und eine Antwort darauf, wer oder was daran Schuld hat. Karl hat sich mit Tabletten das Leben genommen, dessen er so müde war. Karl war ein Unlucky Luke, ein Cowboy ohne Pferd – einsam und ohne Halt, mit schwerem Herzen. Dabei hat er seiner Nichte auf jeder Postkarte immer geschrieben: «Mir geht es gut.» Warum ging es ihm schlecht? Warum war er unglücklich? Und wer hätte ihm helfen können? Oder müssen?Am Abend vor Karls Beerdigung treffen sich die beiden Kinder bei Jens zuhause. Hier hat Karl bei seinen Freunden eine Zeit lang gewohnt, als es ihm zu schlecht ging, um auf eigenen Beinen zu stehen und durch die Tage zu gehen. In Karls altem Zimmer machen es sich Nina und Jens gemütlich und geben ihren Fragen, Gedanken und ihrer Traurigkeit Raum. «Wenn du sterben wolltest, wie würdest du es machen?»
Esther Becker legt ein leises, ehrliches Stück vor, das aus erfrischend unbefangener, kindlicher Perspektive die schwierigen Themen Depression und Suizid behandelt. Der großen Sprachlosigkeit und Trauer begegnen ihre Protagonisten ganz offen und mitten aus ihrem Leben heraus.

315.88 RUR

похожие

Подробнее

Marisa Frank Sophienlust Bestseller 5 – Familienroman


Die Idee der sympathischen, lebensklugen Denise von Schoenecker sucht ihresgleichen. Sophienlust wurde gegründet, das Kinderheim der glücklichen Waisenkinder. Denise verwaltet mit wahrem Herzblut das spätere Erbe ihres Sohnes Nick, dem später einmal, mit Erreichen seiner Volljährigkeit, das Kinderheim gehören wird.
In der Reihe Sophienlust Bestseller werden die schönsten Romane dieser wundervollen Erfolgsserie veröffentlicht. Warmherzig, zu Tränen rührend erzählt von der großen Schriftstellerin Patricia Vandenberg.
Denise hilft in unermüdlichem Einsatz Scheidungskindern, die sich nach Liebe sehnen und selbst fatale Fehler begangen haben. Dann wieder benötigen junge Mütter, die den Kontakt zu ihren Kindern verloren haben, dringend Unterstützung. Denise ist überall im Einsatz, wobei die Fälle langsam die Kräfte dieser großartigen Frau übersteigen. Denise formt mit glücklicher Hand aus Sophienlust einen fast paradiesischen Ort der Idylle, aber immer wieder wird diese Heimat schenkende Einrichtung auf eine Zerreißprobe gestellt. Doch auf Denise ist Verlass. Jedes Kinderschicksal ist ihr wichtig.
Der Sophienlust Bestseller darf als ein Höhepunkt dieser Erfolgsserie angesehen werden. Denise von Schoenecker ist eine Heldinnenfigur, die in diesen schönen Romanen so richtig zum Leben erwacht.

Wieder einmal war es auf der Autobahn, in der Nähe von Maibach zu einem schweren Unfall gekommen. Der Himmel hatte alle Schleusen geöffnet, und so war ein Personenwagen beim Überholen ins Schleudern geraten. Der Fahrer hatte sein Auto nicht mehr unter Kontrolle gebracht, sondern war auf der anderen Fahrbahn frontal gegen einen Lastwagen geprallt. Zum Glück hatte es keine Massenkarambolage gegeben. Der Fahrer des Personenwagens und seine Beifahrerin waren tot. Wie durch ein Wunder überlebten jedoch die beiden Jungen, die sich auf dem Rücksitz befunden hatten. Sie waren noch klein und saßen jeder in einem Kindersitz, das auf der Rückbank befestigt war. Beide schluchzten vor sich hin. Sie glichen sich wie ein Ei dem anderen. Sie waren Zwillinge. «Weg, geh weg. Mami, Papi!» Mit seinen Händchen wehrte er den Helfer ab. «Nicht doch! Es ist alles gut.» Die Retter sprachen beruhigend auf den Kleinen ein. Es nützte nichts, er brüllte wie am Spieß. Man konnte ihn kaum festhalten, so wild schlug er um sich. Sein Bruder hingegen ließ alles willenlos mit sich geschehen. Ein junger Arzt hatte sich des schreienden Kindes angenommen.

197.13 RUR

похожие

Подробнее

Leni Behrendt Classic 52 – Liebesroman


Leni Behrendt nimmt längst den Rang eines Klassikers der Gegenwart ein. Mit großem Einfühlungsvermögen charakterisiert sie Land und Leute. Über allem steht die Liebe. Leni Behrendt entwickelt Frauenschicksale, wie sie eindrucksvoller nicht gestaltet werden können.
"Herr Baron, hier ist ein Einschreibebrief." Hellersen, der arbeitend am Schreibtisch saß, nahm der alten Barbe den Brief ab und setzte seinen Namen auf den Zustellungsschein, mit dem die Alte wieder hinausging. Gleich­gültig öffnete er das Schreiben; doch schon bei den ersten Zeilen trat ein Ausdruck höchster Überraschung in sein Gesicht. Baron von Hellersen, Verwalter auf Rittergut Lorren, wird gebeten, nach Empfang dieses Schreibens unverweilt nach Waldwinkel zu kommen. Die Aufforderung geschieht auf ausdrücklichen Wunsch des Herrn Leopold von Hellersen, des Besitzers von Waldwinkel, der schwer erkrankt ist. Unten stand der schlecht leserliche Namenszug des Notars. Swen schüttelte zweifelnd den Kopf: Wenn dem Herrn Justizrat da nur nicht ein Irrtum unterlaufen war! Waldwinkel, das sagenumwobene. So konnte man es wohl nennen, weil viele davon sprachen, wenige es jedoch mit eigenen Augen erschaut hatten. Ein wundervoller Besitz sollte dieses Waldwinkel sein, zu dem noch einige Vorwerke und die Güter Jagen und Trollen gehörten. Es war der Stammsitz der Hellersen, der immer auf den erstgeborenen Sohn vererbt wurde. Das war im letzten Falle der verwachsene Leopold von Hellersen gewesen. Seinem jüngeren Bruder Ewald waren das naheliegende Rittergut Hirschhufen und die beiden Nebengüter Wallen und Lutzen als Erbteil zugefallen. Er hatte jedoch ein so verschwenderisches Leben geführt, daß sein Besitz unter den Hammer gekommen war. Sein Bruder Leopold hatte die Familiengüter ersteigert, weil er sie nicht in fremde Hände übergehen lassen wollte. Ewald erschoß sich, und seine Familie, die nun mittellos dastand, wurde von Leopold von Hellersen unterhalten. Er fühlte sich dazu verpflichtet, weil sie seine nächsten Anverwandten waren. Swen von Hellersen entstammte einer entfernten Seitenlinie. Er hatte Leopold von Hellersen nur einmal gesehen und ihn als unfreundlichen, stark verwachsenen und grundhäßlichen Mann in Erinnerung, der einsam auf seinem herrlichen Besitz lebte und nicht einmal seine nächsten Verwandten und Erben um sich duldete. Und da sollte der alte Herr ausgerechnet ihn, Swen, der so entfernt mit ihm verwandt war, daß er eigentlich nur den Namen mit ihm gemein hatte, zu sich rufen?

157.54 RUR

похожие

Подробнее

Dominik Geppert Ein Europa, das es nicht gibt

G.F. Barner Classic 6 – Western


Packende Romane über das Leben im Wilden Westen, geschrieben von einem der besten Autoren dieses Genres. Begleiten Sie die Helden bei ihrem rauen Kampf gegen Outlaws und Revolverhelden oder auf staubigen Rindertrails. Interessiert? Dann laden Sie sich noch heute seine neueste Story herunter und das Abenteuer kann beginnen.
G. F. Barner ist legendär wie kaum ein anderer. Seine Vita zeichnet einen imposanten Erfolgsweg, wie er nur selten beschritten wurde. Als Western-Auto r wurde er eine Institution. G. F. Barner wurde quasi als Naturtalent entdeckt und dann als Schriftsteller berühmt. Sein überragendes Werk beläuft sich auf 764 im Martin Kelter Verlag erschienene Titel. Seine Leser schwärmen von Romanen wie «Torlans letzter Ritt», «Sturm über Montana» und ganz besonders «Revolver-Jane». Der Western war für ihn ein Lebenselixier, und doch besitzt er auch in anderen Genres bemerkenswerte Popularität. So unterschiedliche Romanreihen wie «U. S. Marines» und «Dominique», beide von ihm allein geschrieben, beweisen die Vielseitigkeit dieses großen, ungewöhnlichen Schriftstellers.

Western von G. F. Es knackte einmal, aber es war nicht das Holz des Feuers. Es klang scharf und trocken wie ein Revolver- oder Gewehrhammer im Rücken von Jim Copper, und der Sand zwischen Pedrigosa und El Capitan, irgendwo am Rande der Gila-Wüste, hatte nicht mal geknirscht. Jim saß ganz still. Er fühlte sich wie ein Hund bei Gewitter, wenn die elektrische Aufladung der Luft die Haare hochstehen ließ. Wer immer es war, der hinter Jim aus dem mageren Kakteensaum getreten war, er war keine sechs Schritt entfernt, verflucht zu nahe, um Jim eine Chance zu lassen. Jim starrte auf die Pfanne, die Flammen und den Speck, schönen, durchwachsenen Bauchspeck, leicht angeräuchert und gut abgehangen. Die Speckstreifen schwammen im Fett, die Bohnen garten bereits. Und Jim hielt sein Messer in der Hand. Damit hatte er die Speckstreifen und die Bohnen gewendet. «Lass fallen!», sagte der Mann sanft. Er hatte eine verflucht freundliche Stimme – zu freundlich, um wirklich harmlos zu sein. «Aber drüben hin – wirf mal ein bisschen – nur nicht hierher, klar?» Jim sagte nichts, er hielt das Messer am Heft. Das war schon mal schlecht. Man musste ein Messer an der Spitze fassen, wenn man werfen wollte. «Na?» Der sprach nun etwas schärfer, etwas näselnd, etwas lauernd.

157.54 RUR

похожие

Подробнее

Rosalia Hardt Ein Tag sagt es dem andern

Raphael Monar Laluna Liebes Universum - lass mich in Ruhe!


Leserstimmen:"Es macht sooo unendlich viel Spaß dieses Buch zu lesen, es sollte nie enden!"«Das kann man nicht beschreiben, dass muss man lesen!»"Kleine Lektüre mit Potential zum Kultstatus!"Beschreibung:Das Universum spricht mit dir: direkt und ohne Umschweife, wie ein guter Freund, locker und sehr intim. Es will keine Wünsche hören und dir auch nicht irgendetwas erfüllen. Nein, es spricht zu dir, weil du alles bist, was es hat. Es gibt nichts anderes. Seine Stimme erklingt in deinem Kopf und im Laufe der Unterhaltung wirst du erkennen, dass es deine eigene Stimme ist, dein eigener Ton und dein eigenes Tor in den Himmel. Es ist schon da! Seine Worte werden dich durch den Moment führen. Somit löst sich dein Widerstand, es ihm auch zu erlauben, ganz die Gegenwart dieses große Jetzt zu sein, auf. Vielleicht zeigen sich Tränen dieser Unendlichkeit durch dich, vielleicht aber legt sich auch ein Schmunzeln über dieses Nichts. Vielleicht wirst du erkennen, dass du das Fühlen und das Denken bist: endlos, zeitlos und voller Freude. Vielleicht wird auch nur ein Blatt im Wind wehen und du schaust es an und dir kommt es so vor, als ob du es zum ersten Mal sähst. Und dann wunderst du dich, wie etwas so Schönes wie du sein kann!Die ersten Seiten:Hallo, ja ich bin es! Das Universum. Ähm, du kennst mich doch, oder?Ich wollte mal mit dir ein bisschen quatschen, so direkt von Angesicht zu Angesicht. Ich will keine große Sache daraus machen, kein Brimborium, sondern einfach mal entspannt dir mein Herz ausschütten.Wahrscheinlich hast du eine große Wut auf mich, bist ziemlich enttäuscht von mir, fühlst dich verletzt und zurückgestoßen. Du meinst, ich hätte mich auch schon mal früher melden, ein Lebenszeichen von mir geben können.Na ja, so gesehen hast du recht, das war schon längst überfällig und nun habe ich allen Mut zusammengenommen und tata hier bin ich!

236.71 RUR

похожие

Подробнее

Комментарии




Подпишитесь на новинки нашего магазина agrlib.ru